Sehenswürdigkeiten in Deutschland

[ivcs]
Type: article
Parent page: Sehenswürdigkeiten und Aktivitäten
[/ivcs]

Egal, was Ihr Interesse weckt: Es gibt viel zu sehen in Deutschland!

Natur- und Nationalparks

Insgesamt 102 Naturparks nehmen ein Viertel der Fläche von Deutschland ein. Die vier größten sind der Naturpark Südschwarzwald mit 3.940 Quadratkilometern, Sauerland-Rothaargebirge, Schwarzwald Mitte/Nord und Bergstraße-Odenwald. Dazu gibt es noch 16 Nationalparks, zu denen auch Wattenmeere und die Vorpommersche Boddenlandschaft zählen. Der Nationalpark Bayerischer Wald ist mit 24.217 Hektar der größte, gefolgt vom Nationalpark Berchtesgaden, Schleswig-Holsteinisches sowie Niedersächsisches Wattenmeer. In diesen Parks gibt es Tiere, Pflanzen und Ökosysteme zu sehen und zu beobachten.

 

Sehenswürdige Bauten

Einer der beliebtesten Bauten ist das Schloss Neuschwanstein, das bei Füssen im bayerischen Allgäu steht. Jährlich kommen circa 1,5 Millionen Touristen in das auch „Märchenschloss“ genannte Neuschwanstein.

Rothenburg ob der Tauber ist eine Kleinstadt im bayerischen Mittelfranken an der Grenze zu Baden-Württemberg. Die sehr gut erhaltene Altstadt, umgeben von einer begehbaren Stadtbefestigung und das Flusstal der Tauber werden in ihrer fast unverbauten Art seit Jahrzehnten möglichst erhalten. Das macht diese Stadt sehr attraktiv, ebenso Veranstaltungen wie beispielsweise der Meistertrunk, der seit 2016 Kulturerbe ist, der Weihnachtsmarkt oder das Taubertal Openair-Festival.

Seit 1996 gehört er schon zum UNESCO-Weltkulturerbe: Der Kölner Dom. Die Kathedrale wurde 500 Jahre nach Baubeginn – mit jahrhundertelanger Bauunterbrechung – im Jahre 1880 fertiggestellt. Einer der Türme ist über Treppen zu besteigen und bietet einen atemberaubenden Ausblick über Köln. Wer nicht klettern möchte, kann die Kostbarkeiten der Domschatzkammer bewundern oder die Größe des Kircheninnenraums bestaunen. Der Dom beherbergt auch die Gebeine der Heiligen Drei Könige in einem goldenen Schrein.

Tierparks und Zoos

Es gibt viele Wildparks und kleinere Tiergärten auch in Kleinstädten. Die Einrichtungen mit den meisten Tieren finden sich in den Großstädten: Der Zoologische Garten Berlin hat mit knapp 19.500 die meisten Tiere, gefolgt vom Tierpark Hellabrunn in München und der Wilhelmina in Stuttgart. Der Kölner Zoo steht mit 10.768 Tieren an vierter Stelle.